Christian Kuntner

Geboren 1960, Ausbildung auf Kontrabass bei Thomas Dürst (SJS Bern) sonst Autodidakt auf Bassgitarre, Cello und Posaune. Christian Kuntner begann seine Laufbahn als Musiker 1981 in verschiedenen frei improvisierenden Gruppen in der Schweiz. In der Folge und bis jetzt spielt er in unzähligen Bands, war mit ihnen ausgedehnt im In-und Ausland unterwegs (Tourneen in Polen, Ungarn, Deutschland, Frankreich, Sowjetunion, Kirgisien, Usbekistan, Kasachstan, Nigeria, Namibia, Zimbabwe, Benin, Ghana).

Bands: BROM, KADASH, RADIO OSAKA, BAND OF MEN, ARKADAS, TOBENDE ORDNUNG , JOHN TCHICAI FREE FORM ORCHESTRA, FAHRT ART TRIO, TRIO VERANDA, STEREO TRIO, AMONK, DAS LETZTE GEHIRN, LICENSE TO CHILL, KADASH AND THE NILE TROUP, ROB DA MOB, SCAPETRACE, HUMAN ACCESS MEMORY, THE LINDALE PROJECT, MOLECULES, JAZZATTAKK, PILATUS PORTER, und weitere...

Zusammenarbeit mit folgenden Musikern (Auszug):
John Tchicai, Mark Soskin, Donny McCaslin, Pierce Warnecke, Werner Lüdi, Martin Schütz, Hans Koch, Co Streiff, Tommi Meier, Fredi Flükiger, Ben Jeger, Peter Schärli,  Urs Brendle, Martin Schumacher, Andi Marti, Thomas Eckert, Christoph Bättig, Andi Hug, Lucas Niggli, Joy Frempong, Christian Müller, Gaudenz Badrutt, Markus Ingold, Tobias Schramm, Jonas Clovjecsec, Timo Fleig, Stephan Gehrig, Pius Schürmann, Martin Tanner, Tom Beck, Marco Jencarelli, Raphael Zehnder, Stephan Thelen, Jürg Grau, Pechet Reber, Daniel Hächler, Kaspar Rast, Benno Kaiser, Andi Brugger, Andi Czech, Roland Phillip und weitere...

In seinem Schaffen als Musiker, Theatermusiker, Sounddesigner und Klangarbeiter vermischen sich die verschiedenen Bereiche zusehends. Verschiedenste Aspekte von Musik, Geräuschen und Klängen verbinden sich zu phantastischen Raum- und Klangwelten. Sehr nahe an den installativen Arbeiten sieht er seine Performances, in welchen die Inszenierung auditiver Ereignisse im Zentrum steht. Dies können manipulative, physische oder körperliche Veränderungen an einem Material sein, welche den Klang variieren, oder reine Soundper­formances, in denen mithilfe verschiedenster Techniken Töne in Echtzeit modelliert werden.

Auszug Werkliste (Name, Typ, Standort): CORE 01 / Installation, D; LIEBER DEN PELZ IN DER TASSE, ALS DIE TAUBE AUF DER GASSE / Installation, CH; TRANSFORM-TORFELD SÜD / Installation, CH; KATAKATAKATAK / Installation, D; AMBIENT DELIVERY / Performance, D; KIESMACHEN / Performance, CH/D;
AUDIOSPHERE 1 (HELIOS) / Installation, CH; L'ARMOIRE / Performance, D/CH;
AUDIOSPHERE 2 (QUBUS 24), Installation, D/CH, und andere (siehe www.kuntner.ch).

seit 1992 RADIO OSAKA, sämtliche CDs